Bläserklasse besucht Altenheim

 Am letzten Schultag besuchte die Bläserklasse 5 das Seniorenheim Zur Buche in Salmtal.

Die Kinder haben Gedichte vorgetragen, selbstgeschriebene Geschichten vorgelesen, gesungen und mit den Instrumenten musiziert. Manche Kinder hatten auch ihre Blockflöten dabei. Mit allen Darbietungen konnte die Klasse 5b den Bewohnern eine besondere Freude bereiten. 

Ein Crowdfunding-Projekt für die Bläserklasse der IGS Salmtal

Ein Crowdfunding-Projekt für die Bläserklasse der IGS Salmtal

Dank der VVR-Bank werden Spenden großzügig bezuschusst.

Da-da-da-daaaaaa… So kann es am Ende einer zweijährigen Bläserklasse klingen, wenn Beethovens Fünfte aufgeführt wird. Und danach präsentieren die Teilnehmer mit Stolz auf ihrem Abschlusskonzert die unverwechselbare Europahymne, adaptiert aus der Neunten desselbigen Komponisten. Diese Vision konnte einmal mehr im laufenden Schuljahr angegangen werden – dank der großzügigen Unterstützung der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank Wittlich.

Bereits seit über 20 Jahren bewährt sich das Konzept der Bläserklasse, in denen die Schülerinnen und Schüler in zwei aufeinanderfolgenden Jahrgangsstufen (5 und 6) neben den klassischen Musikunterrichtsstunden ein Blasinstrument erlernen können. In vielen Studien wurde nachgewiesen, dass bei Teilnehmern einer Bläserklasse nicht nur die Entwicklung und Stärkung von Selbstdisziplin positiv beeinflusst wird, sondern auch die Konzentrationsfähigkeit und die Ausdauer verbessert sowie das Selbstbewusstsein aufgebaut wird.

Neben der Crowdfunding-Aktion spendete die VR-Stiftung drei Instrumente (v.l.n.r. Tuba, Klarinette, Querflö-te) im Gesamtwert von 4.500 €. Herr Born, Leiter der Bläserklasse (Mitte), freut sich, dass Herr Michael Hoeck (links) und Gerhard Knauf (rechts),

Neben der Crowdfunding-Aktion spendete die VR-Stiftung drei Instrumente (v.l.n.r. Tuba, Klarinette, Querflöte) im Gesamtwert von 4.500 €. Herr Born, Leiter der Bläserklasse (Mitte), freut sich, dass Herr Michael Hoeck (links) und Gerhard Knauf (rechts), beide Vorstandsmitglieder der Stiftung, das gemeinnützige Projekt unterstützt haben.

 

Neue Instrumente mussten her!

Erfreulicherweise konnte die IGS nach einigen Jahren im vergangenen Schuljahr wieder eine Bläserklasse anbieten, die zurzeit von 28 Schülerinnen und Schülern besucht wird. Da die Schule von dem Konzept und dessen positiven Einflüssen auf die Entwicklung vor allem ihrer jüngeren Schülerinnen und Schülern überzeugt ist, möchte sie auch in den kommenden Schuljahren Interessierten der neuen fünften Jahrgangsstufe wieder eine Bläserklasse anbieten. Dabei sieht das Konzept der Bläserklasse vor, den Teilnehmern für einen Zeitraum von zwei Jahren ein Instrument zur Verfügung zu stellen. Damit dies auch im aktuellen Schuljahr ermöglicht werden konnte, mussten neue Instrumente angeschafft werden. Ein Teil des notwendigen Betrags wurde dabei über das Crowdfunding-Projekt finanziert. Dies wurde durch die Bereitschaft der Vereinigten Volksbank Raiffeisen eG ermöglicht. Das Prinzip eines solchen Projekts lautet: „Viele schaffen mehr!“ und geht auf Herrn Raiffeisen und den genossenschaftlichen Grundgedanken der Volksbanken zurück. So werden Spenden, die über das Internetportal eingesammelt wurden, von der VVR-Bank bezuschusst.

Ein Scheitern des Projekts wäre ein harter Rückschlag gewesen!

Durch die Bläserklasse haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ein Blasinstrument auszuprobieren. Eltern müssen im Laufe eines Bläserklassen-Zyklus kein Instrument kaufen und hören am Ende des 6. Schuljahres den Fortschritt in der musikalischen Ausbildung. Der Instrumentalunterricht wird von Dozenten der Kreismusikschule Bernkastel-Wittlich durchgeführt und kann dort auch nach dem Ende der zweijährigen Bläserklasse weiter fortgeführt werden. Zudem stehen dann auch örtliche Musikvereine zur Verfügung, die Ausbildung zu intensivieren und so weiterhin für eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu sorgen.

 Für die Musiker von morgen!

Nach der Bläserklasse ist vor der Bläserklasse: Die angeschafften Instrumente gehen auf die neuen Teilnehmer der Bläserklasse über, die jedes Jahr mit der neuen fünften Jahrgangsstufe angeboten werden soll. Über die Crowdfunding-Unterstützer sowie über die finanzielle Spende der Stiftung war die gesamte Schulgemeinschaft mehr als erfreut – um nicht zu sagen gerührt. Über 250 Unterstützer konnten in der dreimonatigen Phase des Crowdfundings gefunden werden – ein Zeichen mehr, dass Lehrer, Eltern und Schüler der IGS Salmtal von dem bewährten und ganzheitlichen Konzept im Rahmen eines zeitgemäßen Musikunterrichts überzeugt sind: „Musik lernen durch Musik machen!“

Scheck-Übergabe über die beiden Beträge: Über 5.200€ wurden durch die Crowdfunding-Aktion gesammelt, 4.500€ gab die Stiftung obendrauf dazu. Beide Beträge sind mittlerweile der aktuellen Bläserklasse zugute gekommen. Vielen Dank an die VVR und Unterstützer des Projekts!

 

Erster öffentlicher Auftritt mit Bravour gemeistert.

Erster öffentlicher Auftritt mit Bravour gemeistert.

Die Bläserklasse der 6. Jahrgangsstufe der IGS Salmtal überzeugt beim Kreisjugendmusiktag.

Am 03.11.2019 stand der erste öffentliche Auftritt für die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse aus der Jahrgangsstufe 6 der IGS Salmtal in Platten beim Kreisjugendmusiktag an. Tosender Applaus würdigte die Leistung der jungen Musiker.

Das Klarinettenregister der Bläserklasse aus der 6. Jahrgangsstufe.

Gerade mal vor einem Jahr haben die 28 Schülerinnen und Schüler ihre Instrumente bekommen. Dennoch konnten die Musiker ein ca. 30-minütiges Konzert bewältigen. So standen viele bekannte Stücke wie „Bruder Jakob“, „When the Saints go marching in“, „We will rock you“, aber auch eher unbekanntere Stücke auf dem Programm.

Das restliche Holzregister: Querflöten und Saxophone.

Highlight war die Zugabe, der vierte Satz aus Beethovens neunter Sinfonie. Zu diesem Stück und extra zu diesem Anlass haben Schüler einen Text geschrieben, der live und parallel vorgetragen wurde. So wurde der tolle Erfolg für die Schüler grandios abgerundet.

Bläserklasse besucht Altenheim

Am 25.05.2019 machte sich die Bläserklasse mit Herr Born, Frau Strewinsky und Frau Schmitt auf den Weg zum Seniorenheim Zur Buche in Salmtal, um dort ihr erstes Sommerkonzert zu spielen. Bei heißen Temperaturen wurden sie herzlich mit kalten Getränken empfangen, bevor sie nach nur einem Jahr Ausbildung und Proben einige Stücke zum Besten geben konnten. Neben modernen Stücken wie Lets's rock luden auch bekannte Stücke wie Bruder Jakob zum Mitsingen ein, weshalb Herr Born zuvor Liedtexte verteilte und das Publikum bei vielen Stücken eingebunden hat. Den Abschluss bildete die gemeinsame Zugabe Freude schöner Götterfunken

Das erste Sommerkonzert war ein großer Erfolg, die Bewohner im Publikum sichtlich erfreut und als Dankeschön bekamen alle ein Eis als Erfrischung.

neue Instrumente für die neue Bläserklasse

Viele schaffen mehr? Viele schaffen definitiv mehr!

Einmal mehr haben sich die genossenschaftlichen Prinzipien der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbanken bestätigt. In drei Monaten wurden durch viele (kleinere) Einzelspenden und durch das Co-Funding der VVR-Bank über 5.000 € gesammelt, die nun zu 100% der neuen Bläserklasse zugute kommen. Dafür möchten wir uns von der gesamten Schulgemeinschaft recht herzlich bedanken. Insgesamt 253 Unterstützer haben es ermöglicht, dass so einige Instrumente für die neue Bläserklasse angeschafft werden können. Die zukünftigen Teilnehmer der Bläserklasse dürfen sich freuen – ich als Leiter der Bläserklasse und Initiator des Crowdfunding-Projekts freue mich insbesondere. Ich bin mir sicher, dass auch Sie irgendwann einmal die Gelegenheit geboten bekommen reinzuhören, was in zwei Jahren Bläserklasse an Ausbildung und Entwicklung musikalisch passieren kann.

Bis zu einem Wiederhören verbleibe ich dankend

mit musikalischen Grüßen.

Johannes Born